Geschichten

Die Frau im Zug

Fahren Sie auch nach Bern? Das Meeting in Genf war anstrengender gewesen als gedacht und er hatte noch einige Aufgaben zur Nachbearbeitung gefasst. Einen Teil davon wollte er im Zug gleich in Angriff nehmen, die Fahrt würde fast zwei Stunden… Weiterlesen ›

Vordereingang

Das Öffnen der alten, hölzernen Eingangstüre erforderte ein wenig Geschick. Die abgegriffene Türfalle liess das alte Schloss nur dann aufschnappen, wenn man sie schnurgerade und kräftig nach unten drückte. Ein lautes Knack kündigte den Bewohnern im ersten Stock jeden Besucher… Weiterlesen ›

Totentanz

Der schmiedeeiserne Verschlag zeugte von grosser Kunst und dem unbedingten Willen, das dahinter Verborgene würdevoll zu beschützen. Sie stand vor den gedrehten Pfeilern, verbunden durch getriebene Blütenblätter, alles ganz in trauerndem Schwarz. Sie bewunderte die Handwerksarbeit, geleistet in der Hitze… Weiterlesen ›

Die goldene Armbanduhr

Sie legte die filigrane Armbanduhr längs über ihre Handinnenfläche, so, dass der goldene Verschluss des schwarzen Armbandes auf der Kuppe ihres Zeigefingers lag. Der runde Uhrkörper schmiegte sich an den sensiblen Punkt des Handtellers, an dem die Herzlinie begann. Das… Weiterlesen ›

Abschied auf Raten

Es begann vor etwa 4 Jahren. Seine Frau erzählte mir besorgt und mit erstickter Stimme, der Arzt habe Verdacht auf Alzheimer geäussert. Die anfänglichen kleinen Vergesslichkeiten seien einfach immer auffälliger geworden. Aus der unauffälligen Frage beim Mittagessen „Du, welches ist… Weiterlesen ›

Germanys Next Bundeskabinett

Mohnisterium für Politik, Literatur und Sprache

doedel on the move

do it 💪🏻 or donut 🍩 *

Kaffeehaussitzer

Bücher. Photos. Texte.

WORTGEFUEHLE

Josef Ambrosch

Philipp Bobrowski

Im Auge des Autors

The WordPress.com Blog

The latest news on WordPress.com and the WordPress community.

verschreib.bar

Lesen. Schreiben. Leben.

Annalogien

Ein Logbuch

wheelymum

Eltern mit Behinderung und chronischer Krankheit meets Familienleben

Perlenlyrik

Ja, ich liebe meinen Ozean, aber wer sagt, dass ich mein Glück nur im Wasser finden kann? sprach der Fisch und flog in den Himmel. :)

GeDankenSeite

Gedichte, Gedanken, Bilder

Lichtblicke, Praxis für Traumaheilung

Es stehen uns immer Ressourcen zur Verfügung mit denen schwierige Situationen zu bewältigen sind.

Benn Wederwill

Worte für jeden

Perfektwir

Familienleben, Pädagogik, Alltagsphilosophie

exnocte

sagenhaft

milch_honig

literally fiction by sarah berger 2009-2019; poetry, photos, feminism [she cis, white]

Wir sind noch hier

L(i)eben, Sterben, Tod, Trauer